Informationen zu

Queer Refugees Hamburg

Wissenswertes

Hier finden Sie wissenswertes Material:

Endlich ist sie da: Die Handreichung für Übersetzungen im LGBTIQ*-Bereich!

Die Broschüre „Sprachmittlung für lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und inter* Geflüchtete“ ist von der Schwulenberatung Berlin erarbeitet. Diese Handreichung fur Sprachmittler*innen wurde gefördert von der Landesantidiskriminierungsstelle der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung als Teil des Fortbildungsprojektes „Jo weis Bescheid - Homo - Trans* - Arbeitsplatz“ des Psychosozialen Zentrums für Schwule e.V., dem Träger der Schwulenberatung Berlin.
Download (PDF)

 

“Just head-banging won’t work”

In Englisch eine Zusammenschrift von LGBTIQ*-Aktivisten, die ihre Bedarfe der Unterstützung sowie die Herausforderungen des Supports beschreiben.
Download (PDF)

 

 

Wie eine Rose, die aus dem Riss im Beton wächst
Eine Handreichung mit einem gesamten Überblick zum Thema „LGBTIQ*-Geflüchtete
von der Schwulenberatung Berlin
Download (PDF)

 

...gut zu wissen
eine Broschüre (auf Englisch) vom UHNCR rings um die Thematik Zwangsvertreibung von LSBTIQ
von der UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR

Deutsche Übersetzung dieser UHNCR-Broschüre:

 

Broschüre zur Gleichberechtigung von Frauen und Männern
vom LSVD
Download (PDF)

 

Mindeststandards zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und Frauen in Flüchtlingsunterkünften
Aktuellstes Schutzkonzept, erarbeitet von vom Bundesministerium (BMFSFJ), Unicef und vielen NGO´s
Download (PDF)

 

Schutzkonzept
zum Schutz von Frauen und Kindern vor geschlechtsspezifischer Gewalt in Gemeinschaftsunterkünften
vom Paritätischen Wohlfahrtsverband
Download (PDF)

 

schutzMindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften
Die aktuelle Version der „Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften“ gültig für ganz Deutschland steht unter folgendem Link zum Download bereit:

Hier gibt es ein Anhang zur Situation von LGBTIQ* - Geflüchteter ab Seite 33 heißt es „…Gemein haben LSBTI* Geflüchtete, dass sie als besonders schutzbedürftig zu werten sind. Der Begriff der besonderen Schutzbedürftigkeit entstammt der EU-Aufnahmerichtlinie 2013/33. … Hier werden LSBTI* Geflüchtete nicht explizit genannt. Aufgrund der erhöhten Vulnerabilität (Verletzbarkeit) von LSBTI* Geflüchteten spricht vieles dafür, sie den im Wortlaut der Richtlinie genannten Personengruppen in ihrer Schutzbedürftigkeit gleichzustellen

Download

 

Diese Liste wird beständig erweitert.